Heimatverein Würgendorf

Herzlich Willkommen

 

 

Heimatverein stellt Schautafel am ehemaligen Mühlenweiher am

Fahrradweg Würgendorf/Burbach auf

 

Würgendorfer Geteidemühle vor 100 Jahren abgebrannt

 

Dem Heimatverein Würgendorf ist es wichtig, dass ehemalige historische  Gebäude in Würgendorf nicht in Vergessenheit geraten. Zur Erinnerung an diese alte Getreidemühle haben wir eine Plexiglastafel aufgestellt. Die Tafel zeigt die Mühle als Gemälde (gemalt von unserem Heimatmaler Theo Scholl), eine kurze Beschreibung, Zeitungsberichte und alte Dokumente.

 

Wir bedanken uns bei
Christian Feldmann – Fa. Zöllner Kunststoffprodukte GmbH und Hakan Ilhan Fa. EHI Edelstahl GmbH & Co. KG
für die tolle Unterstützung.


Der Heimatverein stellt das neue Team für die Erhaltung und Pflege der Nist- und Brutkästen in der Gemarkung Würgendorf vor.

 

Endlich ist es uns gelungen, drei tatkräftige junge Männer, Christian Feldmann, Dominik Schmidt und Sascha Unger, für diese Aufgabe zu finden. Sie haben sich bereit erklärt, das Erbe unseres Vogelfreundes Herbert Scholl zu übernehmen. Hierbei handelt es sich um das Anfertigen, Aufhängen, Säubern und Pflegen von Nist- und Brutkästen unserer heimischen Vögel in Wald und Flur. Weit über 300 Stück hingen einst in der Würgendorfer Gemarkung. Viele sind mittlerweile zerstört oder verfault. Unser neues „Nistkästenteam“ hat den Anspruch, diese Anzahl auch wieder zu erreichen. Ende letzten Jahres begannen sie mit dem Austausch und Reinigen. An den einsamen Coronasamstagen 2020 starteten sie mit der Produktion von neuen, hoch professionellen Nist- und Brutkästen.

 

Durch verschieden große Fluglöcher können sie die Nutzung für die vielen unterschiedlichen Vogelarten regulieren.  Die Kästen werden durch eine kleine matte Plexiglaswand so unterteilt, dass keine Marder oder Waschbären mit ihren Pfoten an die Brut gelangen können.

 

Das Holz besteht aus witterungsbeständiger Lärche, das Dach aus rostfreiem Edelstahl ebenso der Bereich um das Flugloch, womit verhindert wird, dass Spechte oder größere Vögel das Loch vergrößern können.

 

Also, wie man sieht, alles gut durchdacht.

 

Wir vom Heimatverein Würgendorf sind dankbar für diese fleißigen Unterstützer und werden sie mit Tatkraft und auch finanziell unterstützen.

 

Einige engagierte Würgendorfer Bürger haben sich schon bereit erklärt, für eine bestimmte Anzahl von Kästen eine Patenschaft zu übernehmen.

 

Sollten Sie ebenfalls Interesse haben, sprechen Sie uns bitte an.